Fussballverein Windenreute - Jugend
 


Neues vom FVW 2013

 

 
 

 

29.11.2013
Silberne Ehrennadel des SBFV


Am Samstag den 23.11.13 fand in Merzhausen der Ehrentag im Fußballbezirk Freiburg statt. Hierzu wurde unser Spielausschuss-vorsitzender Joachim Schimpf (rechts im Bild) des FV Hochburg Windenreute  vom Bezirks-vorsitzenden Arno Heger (links) eingeladen und mit der Silbernen Verbandsehrennadel  ausgezeichnet.

 

 zurück

 

15.10.2013
Damenmannschaft abgemeldet

 

Nach intensiver Beratung in der Mannschaft sowie in der Vorstandschaft ist man beim FV Hochburg Windenreute zu der Entscheidung gekommen, dass die zweite  Damenmannschaft vom Spielbetrieb abgemeldet werden muss. Leider sind die Verantwortlichen zu optimistisch ans Werk gegangen und bekommen nun aus verschiedenen Gründen einfach nicht mehr genügend Spielerinnen zusammen. Schade für den Frauenfußball allgemein aber insbesondere für Windenreute, da damit der Unterbau unter der ersten Mannschaft weg ist.

 

zurück

 

04.10.2013
Aus im Südbadischen Pokal
 

Wie schon in der Verbandsrunde konnten sich die Damen des FVW auch im Pokal nicht gegen die Mannschaft aus Freiburg St. Georgen durchsetzen. Bei der 2:0 Niederlage in Freiburg, die bei perfekten Fußballbedienungen ausgetragen wurde, war allerdings ein  deutlicher Aufwärtstrend erkennbar. Vor allem im Mittelfeld  zeigte man mehr Engagement und versuchte das Spiel auf der einen Seite zu lenken und auf der anderen zu stören. So dauerte es bis zu 30 Minute, ehe die Gastgeber zu ihrer ersten Chance kamen. Leider war es dann in der 34  Minute ein Fehler in der Hintermannschaft, der den 1:0 Pausenstand markierte. Auch in Hälfte Zwei eine dominierte Mannschaft aus Freiburg, die aber vor dem Tor harmlos blieb. Windenreute konnte den ein oder anderen Konter setzen, was in der 65 Min. fast zum Ausgleich gereicht hätte. Die Entscheidung dann in der 75 Minute durch einen Schuss vom 16er, der  unglücklich seinen Weg ins Tor fand. Nun gilt die Konzentration wieder dem nächsten Punktspiel am Samstag in Oberkirch, wo man versuchen will etwas für das positive Punktekonto zu tun.

zurück

 

08.08.2013
Ende im Bezirkspokal
 

In der 3. Runde des Bezirkspokals war im Derby bei der SG Wasser Kollmarsreute Schluß für den FVW. In der 1. Halbzeit konnten die Windenreuter mithalten. Der Gastgeber erspielte sich gleich zu Beginn zwei gute Torchancen und war auch mit einigen Freistößen gefährlich. Ab der 30. Minute konnte der FVW auch in der Offensive mehr Akzente setzen, doch die zwingenderen Chancen lagen auf Seiten der SG. So ging es mit einem achtbaren 0:0 in die Pause. In der 2. Hälfte erhöhte Wasser/Kollmarseute den Druck auf das Tor der Gäste und durch einen Doppelschlag erzielten sie einen 2:0 Vorsprung (50./52.), was einer Art Vorentscheidung gleich kam. Windenreute hatte nicht mehr viel entgegen zu halten und musste noch drei weitere Treffer hinnehmen. Dennoch macht das gute Auftreten der Mannschaft Mut für den Rundenbeginn am kommenden Sonntag in Waldkirch.

zurück

 

05.08.2013
Tolles Bezirkspokalspiel der Herren
 

Der FV Windenreute hat in einem packenden Pokalspiel gegen die SG Broggingen-Tutschfelden mit einem 4:2 Sieg die 3. Runde im Bezirkspokal erreicht und trifft nun  im Derby am kommenden Mittwoch auf die SG Wasser/Kollmarsreute. Vor gut besuchter Kulisse und guter Unterstützung der heimischen Fans erzielte Guth die Führung für den FVW (9.). Zuvor hatte der Gast jedoch eine gute Tormöglichkeit (5.). Beide Seiten suchten ihr Glück in der Offensive und die Zuschauer kamen voll auf ihre Kosten. In der 25. Minute erspielte sich Broggingen wieder eine Chance und in der 39. Minute fiel dann der Ausgleich durch einen Elfmeter. Der FVW antwortete 4 Min. später mit der 2:1 Führung durch Benninger und Schropp markierte kurz darauf das 3:1 (45.). Es waren 10 Minuten in der 2. Halbzeit gespielt und ein Spieler vom FVW sah die gelb-rote Karte. Die Gäste berannten nun das Tor der Windenreuter, doch diese kamen immer wieder zu guten Entlastungsangriffen. In der 77. Minute schoß der Gast ein Abseitstor und 6 Min. später schafften sie den Anschlußtreffer, doch Windenreute machte in der 90. Minute durch einen Kopfball von Lell nach  Freistoß von Benninger alles klar. 

zurück

 

16.07.2013
Sportfest  beim FVW
 

Von Donnerstag bis Sonntag drehte sich beim FVW fast alles um den Fußball. Bei durchgehend schönem Sommerwetter begann das Sportfest mit dem vereinsinternen Turnier, das bei guter Stimmung die B- Junioren in einem spannenden Finale gegen die erstmalig angetretene Vorstandschaft im Neunmeterschießen für sich entscheiden konnten. Die weiteren Platzierungen: 3. E- Jugend, die das Finale aufgrund einer schlechteren Tordifferenz knapp verpassten, 4. Herren 2, 5. Alte Herren, 6. Damen, 7. Herren 1, 8. B- Juniorinnen.
Erster durch ein knappes 1:0 im Finale gegen die Feuerwehr wurde Havana Waldkrich 1 beim traditionellen Firmenturnier. Den dritten Platz belegte  die Debeka Versicherung, die sich im kleinen Finale gegen die All Stars durchsetzen konnte. Die weiteren Platzierungen: Havana Waldkirch 2, Oktan, Fa. Stryker, DKV Service Center, Fa. Tycoon und die Fa. Lipp.
Der Samstag wurde mit einem E- Jugend -Turnier eröffnet. Danach traten die Zünfte gegeneinander an. Den 1. Platz erreichte die Mannschaft 1,2 und Drei, 2. die Elztäler Felsenhexen, 3. Hochburghexen, 4. Arminia Bierzelt, 5. Wolfsteufel, dann Fa. Wohnaktiv und die Hot dogs. Abgerundet wurde der Samstag mit der Sommernachtsparty.
Am Sonntag spielten die G- u. F- Jugend ein Turnier aus.Um 16 Uhr startete das hochkarätige Aktiven Turnier mit den Mannschaften von FC Emmendingen, TV Köndringen, SV Kirchzarten, SG Wasser- Kollmarsreute und dem Gastgebern. Der FC Emmendingen konnte dieses Vorbereitungsturnier vor der SG Wasser/Kollmarsreute für sich entscheiden. Auf den Plätzen die Truppe aus Köndringen und Kirchzarten. Die Mannschaft des Gastgebers belegte zwar den letzten Platz, konnte sich aber achtbar gegen die höherklassigen Mannschaften schlagen.
Bei der anschließenden Tombolaverlosung gab es tolle Preise zu gewinnen, :u.a. ein Wellness - Wochenende, ein Fernseher, ein  Fahrrad, bzw. ein SC- Trikot.

 

zurück

 

24.06.2013
AH fast im Halbfinale

Beim AH- Ü 40- Turnier des FC Sexau vergangenen Freitag erreichten die Alten Herren des FV Windenreute ein achtbares Ergebnis. Nach drei Unentschieden, je ein 0:0 gegen Waldkirch und Wasser und ein 1:1 gegen Kollmarsreute traten die FVW-Kicker zum entscheidenden Spiel um den Einzug ins Halbfinale gegen Neuenburg an, das knapp mit 3:4 verloren ging, trotz zweimaliger Führung. Somit landeten die AH- Fußballer auf dem 7. Platz von 11 teilnehmenden Mannschaften. Torschützen für den FVW: Kretschmer, Fall und 2 x Gasser. Hervorzuheben wäre noch die herausragende Leistung unseres Torhüters, Kurt Meixner.

zurück

15.04.2013
Neue Mädchenmannschaft startet
 

Der FV Windenreute startet mit einer neuen Mädchenmannschaft für die Altersgruppe ab 13 (Geburtsjahr 2000 und jünger). Es haben sich bereits mehrere Mädels für diesen Neustart angemeldet und suchen nun noch nach Mitspielerinnen, die Lust am Mannschaftssport, der Bewegung im Freien und natürlich Spaß am Fußballspielen haben.
Das erste  Training bzw. Zusammentreffen ist am Donnerstag, 25.04.13, um 17:30 auf dem Sportplatz des FV Windenreute. Dazu sind alle eingeladen die Interesse haben. Für Informationen im Vorfeld  steht ihnen unsere Jugendleiterin A. Krause gerne zur Verfügung (Tel.: EM-44442).

zurück

 

05.04.2013
Aktive Damen auf Trainersuche
 

Nachdem in der Winterpause bereits Hanspeter Schleif sein Amt als Trainer der zweiten Damenmannschaft der SG Windenreute/Sexau niederlegte, hat nun auch sein Nachfolger Michael Zimmermann das erst zur Rückrunde übernommene Amt niedergelegt. Als Grund nannte er die mangelnde Kommunikation und das fehlende Verständnis zwischen den Spielerinnen und ihm.  Die anderen Aufgaben im Verein und rund um den Damenfußball will er gerne weitermachen, insofern in der Verein dabei unterstützt. Nun sind die Vereine auf der Suche nach einem neuen Trainer für die Damen der SG Windenreute/Sexau.

zurück

 

27.03.2013
Bericht der Generalversammlung

 

Am Freitag, 22.03 fand vor dürftiger Kulisse die diesjährige Generalversammlung des FVW statt. Nach der Begrüßung durch den 1 Vorsitzenden E.Häringer gedachte man zu aller erst den verstorbenen Mitgliedern des vergangenen Jahres, allen voran C.Allinger, die lange Ehrenamtlich für den Verein tätig war, unter anderem als zweite Vorsitzende.
Im Geschäftsbericht des Vorstandes berichtet E.Häringer mit Stolz von 4 aktiven Mannschaften, zwei bei den Herren und zwei bei den Damen. Außerdem kann der FVW noch immer auf einige Jugendmannschaften verweisen, wenn auch die älteren Jahrgänge bei den männlichen Jugenden alle in Spielgemeinschaften Organisiert sind. Zusätzlich unterhält der Verein einige Freizeitgruppen wie Tischtennis, Volleyball, Gymnastik oder Kinderturnen. Die alten Herren Runden das Portfolio ab und bilden gleichzeitig die Stütze und das Rückgrat des Vereins, da   viele von ihnen in zusätzlichen Ämtern wie Trainier, Betreuer oder Vereinsführung tätig sind. Neben diesen allgemeinen Tätigkeiten schaffen es die Alten Herren nimmer wieder durch Freizeitaktionen ihre Gemeinschaft zu pflegen und den Verein zu unterstützen.
Die Veranstaltungen des Vereins wie 80 Jahrfeier oder das traditionelle Sportfest waren ein sportlicher Erfolg und gleichzeitig eine wichtige finanzielle Unterstützung. Diese wird dringend benötigt, will man doch 2013 mit Hilfe der Unterstützung des BSB die Renovierung des Clubheims vorantreiben und zusätzlich eine Gerätegarage bauen.
Bei den aktiven Herren wie Damen leidet der Verein sehr unter den Abgängen nach der letzten Saison, was wiederrum bei den Damen in einem Neuanfang endete. So wurde kurzfristig eine SG mit dem Nachbarverein FC Sexau gegründet, um allen weiblichen Fußballer im aktiven Bereich eine Möglichkeit zum Fußballspielen bieten zu können. Trotz gutem Start und großer Zuversicht für die Zukunft bei den Verantwortlichen zeigt sich auch hier, dass Beruf und Ausbildung sich oft mit dem Hobby Fußball nicht vereinbaren lassen, so das auch hier ein personeller Schwund erkennbar ist. Der Verein such händeringend nach Spielerinnen und einem Übungsleiter, um den sportlichen Betrieb in der Landesliga und Kreisliga A weiter aufrechterhalten zu können. 
Das Problem der Übungsleiter ist bei den Herren geklärt, hat man doch mit Armin Bengel einen neuen Trainer für die kommende Saison gefunden. Aber auch hier ist der Spielerkader nicht allzu üppig und neue Gesichter gerne gesehen.
Die Jugend des Vereins nimmt leider auch immer mehr ab, was bei der männlichen Jugend im älteren Bereich schon länger eine Spielgemeinschaft mit Wasser und Kollmarsreute notwendig macht. Bei den jüngeren Spielern kommt man langsam wieder auf die Beine und kann wieder Mannschaften im G und F Junioren Bereich melden. Bei den Mädels spürt man die Konkurrenz aus den Nachbargemeinden, die fast alle auf den Zug des Mädchenfußballs aufgesprungen sind.  So kommen derzeit nur ca.  30 Mädchen beim FVW ins Training,  was leider nicht mehr die gesamten Jahrgänge abdeckt und man so derzeit nur noch eine B-Jugend im laufenden Verbandsspielbetrieb hat.
Die Finanzen des Vereins sind im positiven Bereich, wenn auch nur denkbar knapp. Grund dafür sind sicherlich die vielen Übungsleiter, die allesamt im Ehrenamt tätig sind und so keinerlei Kosten für den Verein verursachen. Das Gesamt Resümee fällt zwar in allen Sparten positiv aus, sollte aber nicht von den Nachwuchssorgen bei Spielern und Ehrenamtlichen ablenken sowie der Tatsache, dass es wirtschaftlich immer schwieriger und aufwendiger wird, eine positive Jahresbilanz vorzulegen.

 

zurück

 

24.03.2012
Neuer Trainer beim FVW

Der FV Hochburg Windenreute hat mit Armin Bengel einen neuen Trainer für die neue Saison. Nach dem im Sommer Spielertrainer Patrik Walz den FV Windenreute verlassen wird, konnten die Verantwortlichen des FVW einen neuen Trainer für Ihren Verein finden. In der neuen Runde wird  Armin Bengel  als Spielertrainer  beim FV Windenreute übernehmen. Armin Bengel spielt zur Zeit beim FV Windenreute. Er kennt die Mannschaft und ist kein Fremder für die Mannschaft. Nun zählt es, den Kader zu erweitern und zu verstärken. Die ersten Gespräche sind geführt. Wir freuen uns, dass Armin Bengel sich für den FV Windenreute als Spielertrainer entschieden hat.    Der erste Vorstand Edwin Häringer und sein Spielausschußvorsitzender Jogi Schimpf  sind  überzeugt, das Armin Bengel der richtige Mann für den FVW  ist. Wir wünschen Ihm für die neue Runde viel Erfolg.

zurück

 

 

Fußballverein Windenreute e.V., Kähnelacker 11, 79312 Emmendingen