Fussballverein Windenreute - Jugend
 


Neues vom FVW 2012

zurück zu den aktuellen News

 
 


Danke der Jugend des FVW
26.11.2012

Die mehr als 100 jungen Fußballerinnen und Fußballer des FV Windenreute durften sich über eine weitere Verbesserung ihrer Trainings- und Spielbedingungen freuen. Der Ortschaftsrat Windenreute stellte ihnen Mittel für ein zusätzliches Jugendtor zur Verfügung. Seit seinem ersten Einsatz vor wenigen Wochen ist das transportable Tor sowohl auf dem Rasen- wie auch dem Hartplatz im Dauerbetrieb. Im Namen aller Mitglieder bedankt sich der FV Windenreute für die damit verbundene Anerkennung der Jugendarbeit des Vereins bei dem Ortschaftsrat und seinem Orts-vorsteher, Herrn Friedrich Hegener. Auch die B2- Junioren der SG Kollmarsreute- Wasser- Windenreute können sich über die Austattung mit neuen, hochwertigen Trikots freuen, die ihnen die Firma Wilhelm Volz zur Verfügung gestellt hat. Mit drei Siegen, zwei Unentschieden und nur einer Niederlage sind die Jungs erfolgreich in die Saison gestartet, was sicher auch ihrem hohen Einsatz zu verdanken ist. Die Verantwortlichen der Mannschaft und die Mannschaft selbst bedankt sich bei Wilhelm Volz für die tolle Unterstützung

zurück

 

 

80 Jahre FV Windenreute
24.11.2012

Das Festbankett  zum 80 Jährigen Bestehen des FV Windenreute war eine runde Sache und dank eines guten Programms auch sehr kurzweilig. Leider hatten sich  nicht annähernd so viele Gäste in der Windenreute Festhalle eingefunden wie erhofft, so dass viele Plätze leer blieben. Die  Anwesenden aber sahen ein buntes Programm, durch das ein professioneller  Moderator führte, der alleine durch seine Showeinlagen für Kurzweile sorgte.  Die wenigen Reden zum festlichen Anlass wurden vom Vorsitzenden E.Häringer eröffnet und hatten alle denselben Tenor:  - Fußball ist zwar unser aller Leidenschaft, aber ohne das zugehörige Engagement rund um den Ball geht es eben nicht. Und all denen gilt der besondere Dank, weil nur so der Ball auch in Zukunft rollen kann. Ganz andere Seiten des FV Windenreute zeigt dann die „Happy Dance Group“, die mit zwei  schönen Tanzeinlagen die gesamte Veranstaltung perfekt umrahmten.  

zurück

 

E-Jugend gewinnt Trikotsatz
13.09.2012
 

Bei einem Preisausschreiben der Firma Deichmann in der Merk- Galerie hat die E-Jugend des FV Windenreute einen kompletten Trikotsatz gewonnen. Vergangenen Mittwoch kam es zur Übergabe durch den Geschäftsführer der Firma Deichmann (hintere Reihe, zweiter v. rechts) und den Jugendtrainern und dem 2. Vorstand des Vereins. Der FV Windenreute bedankt sich bei der Firma Deichmann sehr herzlich für diesen Preis.

 

 

zurück

 

 

Kinder zeigten  Spaß am (Fuß)-Ball
14.08.2012

Im Rahmen der Ferienaktion veranstaltete der Förderkreis des FV Windenreute seinen Programmpunkt "Spiele rund um den Ball" für 3- 6-jährige auf dem Sportplatz in Windenreute. Am 14.8. versammelten sich 13 Mädchen und Jungs in der Zeit von 9- 12 Uhr bei sommerlichen Temperaturen und übten sich im Umgang mit dem Fußball, wobei der Spaß immer im Vordergrund stand. Am meisten Freude bereitete es dem Nachwuchs aufs Tor zu  schießen und einen Treffer zu bejubeln und dies gelang schon fast bundesligatauglich.

zurück

 


Der FVW kann auch anders
29.07.2012

Das der FV Windenreute nicht nur Fußball spielen kann, sondern auch in anderen Sportarten zu überzeugen weiß, zeigten gleich 6 Teilnehmer  am vergangenen Wochenende beim Tennis- Grümpelturniers in Mundingen.  Mit 2  Damen und einer Herrenmannschaft war der FVW beim diesjährigen Turnier vertreten und schaffte einmaliges.  Neben einer guten Platzierung der Damen 2 (Görlach/Fichtner) und einer achtbaren Achtelfinalteilnahme der Herren  (Enderle /Fichtner), schafften  die Damen 1 mit S.Roser und S.Graf die Sensation. Sie besiegten in einem äußerst spannenden Finale den Turniersieger der vergangenen Jahre und kürten sich somit zum Vereinsmeister der Damen 2012. Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle zu diesem tollen Erfolg.

zurück

 

Sportfest trotzt Regen
17.07.2012

Vom 12. - 15.7. veranstaltete der FV Windenreute sein Sportfest. Dabei war der Regen der stärkste Gegner, doch nachdem es sich am Freitag eingeregnet hatte, wurde das Wochenende besser. Beim Vereinsturnier am Donnerstag siegte die E- Jugend, die auf beachtliche 24 Tore kam. Die weiteren Platzierungen: Alte Herren, Herren 1, C/B- Jugend, Herren 2, Damen, B-Juniorinnen, C-Juniorinnen. Beim Firmenturnier hieß der Sieger Havanna Waldkirch 1, gefolgt von Fa. Tscheulin, Meditec, Stryker 1, DBK, Fischer, Musikverein, Erbsenreute, Havanna 2,Wohnwelt EM, Tyco, Lipp, Reinbold, Feuerwehr, Stryker 2. Am Samstag spielte die D-Jugend unter sich mit so namhaften Namen wie SC Freiburg, VfB Stuttgart, Karlsruher SC, Offenburger FV, VfR Aalen und Radolfzell. Der Abend gehörte den Zünften. Hier gewannen die Rinder, vor den hot dogs, Bollenase, Dübaggeischder, Arminia Bierzelt, Elztäler Felsenhexe, Hochburghexe, Racing Geister, die düsenden Enten, Fanfarenzug EM, Kohlenbachhexe, Schelmezunft. Der Abend klang aus mit der Sommernachtsparty. Der Sonntag gehörte der Jugend. Die G- u. F- Jugend- Mannschaften von Buchholz, Glottertal, Kollmarsreute, Vörstetten, Heuweiler und der FVW lieferten sich abwechslungsreiche Spiele. Abgerundet wurde das Sportfest durch das Spiel der Aktiven Herren zwischen Windenreute und Köndringen, das der Gastgeber mit 3:1 für sich entscheiden konnte.

zurück

 

Spielgemeinschaft der Frauen
16.06.2012

Die sportlich erfolgreiche Saison 2012, mit einem fünften Platz in der Landesliga  und dem Aufstieg der zweiten Mannschaft in die Kreisliga A endete letztlich in einer personellen Notsituation. Unter dem Strich war eine Fortführung mit zwei Mannschaften nicht mehr denkbar. Um so glücklicher der Umstand, dass Gespräche zwischen dem FC Sexau und dem FV Windenreute bezüglich einer Spielgemeinschaft im Bereich der Frauen, auf fruchtbaren Boden vielen. Schnell wurde man sich einig und gründete unter der Federführung des FVW eine SG Windenreute/Sexau. Somit besteht für alle Mannschaftsteile  die Chance  zum Fußballspielen, die zweite Mannschaft kann in der Kreisliga spielen und die Erste profitiert von dem größeren Kader und er ein oder anderen Spielerin, die den Sprung in die Landesliga versuchen will. Eine Verbindung für die Zukunft, so die einhellige Meinung der Verantwortlichen.

zurück

 

Verbandspokalfinale der Frauen beim FVW
29.05.2012

Nach der Meisterschaft in der Regionalliga Süd gewann der SC Sand auch das Verbandspokalfinale der Frauen gegen den Polizei-SV Freiburg mit 6:0 Toren. Vor 250 Zuschauern auf dem Sportgelände „Kähnleacker“ in Windenreute hatte der Polizei-SV Freiburg zunächst die Chance zur Führung, doch Sandra Schneider schoss in der 10. Minute aus aussichtsreicher Position über das Tor. Besser machte es Sinah Amann vom SC Sand in der 38. Minute, die den Halbzeitstand zum 1:0 markierte. Nach dem Wechsel gelang Ann-Christin Angel in der 56. Minute das 2:0 für den Favoriten. Mit einem Doppelschlag innerhalb von drei Minuten durch Courtney Wetzel (68. Minute) und Spielführerin Angela Migliazza (70. Minute) war das Spiel zugunsten des Aufsteigers in die 2. Bundesliga entschieden. Erneut Angela Migliazza (76. Minute) und Anika Niemeier (86. Minute) machten den Pokalsieg perfekt. Aus den Händen der Vorsitzenden des Verbandsausschusses für Frauenfußball, Carolin Sosna, nahm die Spielführerin den SC Sand, Angela Migliazza, unter dem Jubel der zahlreichen Fans aus dem Hanauerland den gläsernen Verbandspokal entgegen. Glückwunsch an beide Mannschaften, die den südbadischen Fußballverband im DFB Pokal vertreten  und auf einen attraktiven Gegner hoffen dürfen.

zurück

 

Neuanfang bei den Aktiven!
12.05.2012

Nach dem sportlich alles entschieden ist, muss sich der FVW bei den aktiven Herren wie Damen neu orientieren. Am letzten Heimspiel  wurden  Trainer Abu Berisha  und Betreuer Werner Muy nach langjähriger Tätigkeit für den FVW verabschiedet. Damit  und dem besiegelten Abstieg in die Kreisliga B beginnt für die Herren ein Neubeginn,  der hoffentlich dazu führt, dass die Mannschaft mit ihrem neuen Trainer P. Walz oben mitspielen kann und nicht in die Bedeutungslosigkeit abdriftet.

Ebenfalls einen Neuanfang werden die Damen des FVW machen. Nach einer durchaus erfolgreichen Saison in  der Landesliga verlassen gleich 6 Spielerinnen den FVW, was dem Verein und dem Niveau der Mannschaft richtig weh tut, sind es doch alles Spielerinnen der Stammelf. Wir wünschen natürlich den Spielerinnen alles Gute auf ihrem weitern Weg, hoffen aber  doch, dass die ein oder andere auch den Weg zurück zum FVW findet. Letzlich ist es aber auch eine Chance aus dem Potential der Spiererinnen und dem ein oder anderen Neuzugang eine neue Mannschaft zu formen, die sich über  kurz oder lang in der Landesliga etablieren kann.

 

zurück

 

Neuer Trainer Patrik Walz
05.04.2012

Nach dem im Sommer Spielertrainer Abu Berisa den FV Windenreute verlassen wird, konnten die Verantwortlichen des FVW einen neuen Trainer für Ihren Verein finden. Nach mehreren Gesprächen entschied man sich für Patrik Walz, der mit seinen Vorstellungen überzeugen konnte. Patrik Walz spielt zur Zeit noch beim SV Heimbach und hat mehrere Jahre in der Landesliga bzw. Verbandsliga( FC Emmendingen, FC Teningen, SV Endingen, FV Herbolzheim und SV Heimbach) gespielt. Das Fußballspielen hat er bis zur C-Jugend beim FV Hochburg Windenreute gelernt. Somit kehrt der 32 jährige Patrik Walz in seine Heimat zurück, der in Windenreute seine Fußballlaufbahn als Spielertrainer beginnen wird. Der erste Vorstand Edwin Häringer und Spielausschußvorsitzender Jogi Schimpf  sind davon  überzeugt, mit Patrik Walz den richtige Mann für den FVW verpflichtet zu haben. Er wird unabhängig der Spielklasse den FVW trainieren. Wir wünschen Ihm für die neue Runde viel Erfolg.

zurück

 

 

30.03.2012
Generalversammlung

Am Freitag, den 30.03.2012 fand die Mitgliederversammlung des Vereins statt, allerdings vor spärlicher Kulisse. So konnte Vorstand E.Häringer nur ca. 30 Mitglieder begrüßen,  die dann aber auch gespannt den Geschäftsberichten des Vorstandes folgten.
Im vergangenen Jahr wurden verschiedenste  Aktivitäten durchgeführt. So fand wieder  das traditionelle Sportfest statt, in dessen Rahmen ein von H-P. Faller  mitorganisiertes  Bundesliga D-Junioren Turnier stattfand.  Das Sportfest wird etwas umgestaltet, wobei neben den fußballerischen Angeboten auch ein Nordic Walking Lauf angeboten wird.
Der Theaterabend wurde im Spätjahr durchgeführt, aber leider nicht so frequentiert, wie man sich das aus Sicht des Vereins gewünscht hätte.  Da dieses  Jahr das  80 jährige Bestehen  des Vereins gefeiert werden soll, hat man genügend Zeit, sich  über die Neugestaltung des Theaterabends Gedanken zu machen.
Die Renovierung des Clubheims wurde zwar fortgeführt, aber wegen fehlender finanzieller Mittel etwas reduziert.  Dieses Jahr werden aber auf alle Fälle die beiden Gerätegaragen erstellt, um so die Voraussetzung für den nächsten Sanierungsschritt zu schaffen.
Die finanzielle Seite wurde vom langjährigen Kassierer N.Frauzem aufgezeigt, die bei einer fast 6 stelligen Bilanz eine schwarze Null aufweist. Allerdings wurde deutlich gemacht, dass die derzeitigen Kosten den Verein über die Maßen belasten und man dringend Mittel und Wege finden muss, auf der einen Seite Kosten zu sparen, was zugegebener Maßen beim schon vorhanden Sparkurs sehr schwer ist,  aber auf Einnahmenseite alles tun muss um neue Mittel  und Wege zu finden, um Geld einzunehmen.

Sportlich gesehen war das vergangene Jahr erfolgreich. Die Herren konnten in der Saison 2010/2011 den Abstieg vermeiden und sowohl Mannschaft als auch Trainer halten. In der laufenden Saison steht man auf dem letzten Platz, will aber unbedingt noch versuchen die Klasse zu halten. Für die neue Saison sind die Verhandlungen in vollem Gange, den scheidenden Trainer A.Barisha zu ersetzten und der Mannschaft einen neuen Trainer zu präsentieren.
Bei den Damen ging 2010/2011 die wohl erfolgreichste Saison mir drei Titeln zu Ende. Leider ging  aber auch die Ära von F.Enderle zu Ende, der nach über 11 Jahren Arbeit rund um den Mädchen und Frauenfußball aus privaten Gründen den Verein verlassen hat. Im gilt unser besondere Dank. In der laufenden Saison konnte zum ersten Mal eine zweite Mannschaft gemeldet werden, was neben der Herausforderung Landesliga, neuer Trainer etc. eine enorme Belastung für die Mannschaft darstellt.  Hier gilt es die Weichen für die kommende Saison zu stellen damit auch hier der Ball weiter rollt.
Bei der Jugend konnten die bestehenden Spielgemeinschaften mit Wasser und Kollmarsreute tolle Erfolge erzielen und spielen hier auch weiter auf hohem Niveau.  In den unteren Jugendbereichen zeigt sich wieder ein Licht am Horizont, konnte  man doch endlich wider alle Jugenden aus eigener Kraft besetzen. Bei den Mädchen kommt das, was bei den Jungen schon passiert ist. Die Spielerdecke wird dünner und der Nachwuchs rarer. So musste man auf die Meldung einer D- Juniorinnen Mannschaft verzichten. Die von der Jugend durchgeführten Aktivitäten konnten Dank des großen Engagements der Spieler, Trainer und Eltern erfolgreich durchgeführt werden.

Bei den Neuwahlen gab es im Gegensatz zu manch anderen Vereinen keine Probleme die Posten zu besetzen, was letztlich auch ein großer Verdient der alten und voll entlasteten Vorstandschaft zu verdanken ist. Der neue Vorstand besteht aus: E.Häringer (1. Vors.), E. Kreuz-Reichenbach (2. Vors.), N.Frauzem (Kasse), L.Häringer (Schrift.), R.Pies (Spielaus. D.), J.Schimpf (Spielaus. H.), A.Krause (Jgdl.), G.Brunn (st.  Jgdl.) und den Beisitzern H.Krebser, K.Krause, M.Disch, Ch. Benninger, H.Ruf-Reich.

zurück

 

24.03.2012
Spende für Kinder in Südafrika

Andras Kemmerzehl, ein ehemaliger Spieler beim FV Windenreute, betreut momentan im Rahmen eines Freiwilligen Sozialen Jahres in Moteseel, Südafrika, eine Gruppe Kinder, die leidenschaftlich gern Fußball spielen und sich freuen würden, ihre ausgedienten Trikots durch bessere ersetzt zu bekommen. Nach gründlichem Durchforsten der "Altbestände" und einem Aufruf an die Trainer und Spieler/innen unseres Vereins konnte eine recht große Anzahl an Fußballtrikots und Kickschuhen zusammengetragen werden. Bei einem Kurzbesuch vor einiger Zeit konnte Jugendleiterin, Andrea Krause, einem sichtlich begeisterten Andras Kemmerzehl so viele gesammelte Kartons übergeben, daß er diese  gar nicht alle auf einmal nach Afrika mitnehmen konnte, sondern sie unter anderen Helfern aufteilen mußte. Inzwischen hat uns vom FV Windenreute ein bewegender Dankesbrief erreicht, indem sich Hr. Kemmerzehl herzlich für diese Spende bedankte und betonte, in wieviele glückliche Kinderaugen er bei Trikotübergabe blicken konnte.

zurück

 

04.02.2012
Generationswechsel bei der AH

Bei der Generalversammlung der Alten Herren vom 1.2. kam es zu einer teilweisen Neubesetzung der Führungsriege Die langjährigen Funktionsträger, Edwin Häringer (Präsident), Martin Schuler (sportlicher Leiter) und Kurt Bührer (Finanzen) wurden mit allen Würden in den Ruhestand verabschiedet. An dieser Stelle nochmals vielen Dank für die geleistete Arbeit. Als neuer Präsident wurde Erik Kreuz-Reichenbach gewählt. Wolfgang Erschig und Frank Linsler übernehmen die sportliche Leitung und Jens Ziebold löst Kurt Bührer bei den Finanzen ab. Die Termine für das Hüttenwochenende in Frankreich und für die Weihnachtsfeier wurden festgelegt. Die Spiele in der 2. Runde des Bezirkspokalwettbewerbs werden voraussichtlich im März fortgesetzt. Weitere Termine sind im Terminplan auf der AH-Homepage ersichtlich.

zurück

 

28.01.2012
Abu Berisha verlässt den FVW

Nach vier Jahren erfolgreicher Zusammenarbeit gehen  der FV Windenreute und  Abu Berisha nach der Saison 2011/12 getrennte Wege. Abu Berisha kam vor vier Jahren als Spielertrainer zum FVW.  Er schaffte es Jahr für Jahr mit seiner Erfahrung die Mannschaft in der Kreisliga A zu halten.  Momentan befindet er sich mit seinem Team im Abstiegskampf. Er ist sich aber sicher, dass er mit seiner Mannschaft und den fünf Neuzugängen  die Kreisliga A halten kann.  Der Verein und die  Vorstandschaft bedanken sich für seine hervorragende geleistete Arbeit und drücken Ihm und sein Team die Daumen, damit im 80 jährigem Jubeleumsjahr der Klassenerhalt erreicht wird. Der FVW wünscht Ihm für die Zukunft alles Gute.
Der erste Vorstand E. Häringer und sein Spielausschussvorsitzender J.Schimpf bemühen sich einen Nachfolger für Abu Berisha zu finden .     

zurück


28.01.2012
Einladungsturnier der Damen gewonnen

Beim Nachtturnier des SV Niederhausen konnten die Damen des FVW einen  schönen Turniersieg verbuchen. In der Vorrunde  war das wohl entscheidende Spiel zum Gruppensieg das gegen den Verbandsligisten Spvgg Buchenbach, welches  man knapp  mit 1:0 gewinnen konnte.  Damit stand das Endspiel fest – SV Kappel (Grafenhausen)  gegen den FVW – Anpfiff um 22:45 Uhr.  Allerdings ließen die  Mädels von der Hochburg hier nichts mehr anbrennen, zeigten eine schönes kombinationsreiches Spiel und gewannen   klar mit 3:0. Den Gewinn können sich nun M.Hügle, R.Pies, S.Graf, N.Herr, S.Roser, N.Welz, S.+ S. Zimmermann teilen – einen Besuch im Europapark.
Herzlichen Glückwunsch!

zurück

22.01.2012
Damen scheitern beim Hallen - Futsal

Leider ausgeschieden sind die Damen des FV Windenreute bei der Qualifikation zur südbadischen Futsalmeisterschaft. In Hinterzarten gelang der Mannschaft nur der vierte Platz von fünf Mannschaft, allerdings war man Punktgleich mit dem Zweiten und Dritten, hatte aber leider 2 Tore zuviel kassiert. Die Mannschaft startete mit einem Unentschieden in das Turnier und konnte danach einen Sieg gegen Titisee landen.  Gegen den ESV Freiburg erreichte man erneut ein Unentschieden und konnte das abschließende Spiel gegen Wolfenweiler ruhig angehen, da selbst eine Niederlage mit einem Tor unterschied für die Qualifikation gereicht hätte.  Aber leider gelang Wolfenweiler ein Doppelschlag  Mitte des Spiels, was letztlich nicht mehr aufgeholt werden konnte. Somit ist die offizielle Hallensaison für den FVW beendet und man kann sich auf die Rückrunde vorbereiten.

 

zurück

19.01.2012
Aktive Herren verstärken sich

In der Winterpause konnte sich der FV Hochburg Windenreute mit Mohammed Masseri ( SV Gottenheim), Erol Hajdini ( FV Nimburg) , Samir Chehida ( SV Waldkirch) , Tobias Neubold ( SV Mundingen ) und Erkan Isik ( ÜTS Emmendingen ) für die Rückrunde sein Spielerkader erweitern. Die Verantwortlichen des FVW hoffen, das Spielertrainer Abu Berisa in der Vorbereitung für die Rückrunde ein Team formt, damit der Klassenerhalt der Kreisliga A geschafft werden kann.
 

zurück

13.01.2012
Neujahrsempfang im Clubheim

Der diesjährige Neujahrsempfang beim  FVW war leider nur sehr spärlich besucht,  wobei zumindest die aktiven Damen sowie die Vertreter der Ortschaft mit Ortvorsteher  F.Hegener zahlreich erschienen waren.  In der Eröffnungsrede durch den 1. Vorsitzenden  E.Häringer  wurde schnell klar, das neben den sportlichen Erfolgen der Damen mit gleich drei Titeln in 2011 (Meisterschaft, Pokal und Eurodistrict Pokal) und  der Meisterschaft der B-Juniorinnen, viele Herausforderungen auf den Verein warten. Sportlich ist sicherlich der Nichtabstieg der aktiven Herren oberstes Ziel, wobei mit einigen Neuverpflichtungen in der Winterpause die Voraussetzungen sehr gut sind. In der Jugend knirscht es an allen Ecken, da die Zahl der fußballbegeisterten Kinder und Jugendlichen immer mehr abnimmt und damit die sportliche Basis des Vereins auf immer dünneren Beinen steht.  Finanziell kann der Verein zwar auf ein mehr oder weniger ausgeglichenes Jahr blicken, aber der Trend ist eher schlecht. Mit den Antrag zur Förderung der Umbaumaßnahmen beim BSB ist man wieder um ein Jahr vertröstet worden, so dass die möglichen weiteren Schritte zur Sanierung des Clubheimes kleiner ausfallen müssen. Der nächste wichtige Schritt ist aber bereits eingeleitet, die neuen  Gerätegaragen sind bestellt. Somit werden dieses Jahr noch die Voraussetzungen geschaffen, um die Umkleidekabinen renovieren und ausbauen zu können. Hier ist man allerdings auf die Tatkräftige Unterstützung der Vereinsmitglieder angewiesen, da die kompletten Fundamentarbeiten in Eigenleistung erbracht werden müssen. Zuletzt dankte der Vorsitzende noch allen freiwilligen Helfern, den Übungsleitern und Trainern, den Vorstandkollegen sowie allen Gönnern für die bisherige Zusammenarbeit und  stimmte alle Anwesenden positiv auf die kommenden Monate ein.

F.Hegener dankte  dem Verein für die wertvolle Arbeit im Sinne des Dorfes und wünschte allgemein Glück für die zu bewältigenden Aufgaben. Er brachte auch zum Ausdruck, dass die Ortschaft alles Mögliche tun werde um den Verein zu unterstützen, aber bei dem schmalen Budget  und den Bedürfnissen der anderen Vereine seien auch hier die Mittel eher bescheiden.

 

zurück

 

 

Fußballverein Windenreute e.V., Kähnelacker 11, 79312 Emmendingen