Fussballverein Windenreute - Jugend
 


Neues vom FVW 2010
zurück zu den aktuellen News
                 
 
 

20.07.2010
D-Junioren sind Vereinsmeister
Auf dem mitten im Umbau befindlichen Sportgelände des FVW, fand vom 15-18.07 das traditionelle Sportfest statt. Der FVW möchte sich an dieser Stelle auch nochmals recht herzlich bei der Stadt Emmendingen für die finanzielle Unterstützung bedanken, die es bisher ermöglichte das Dach, die Fenster, die Heizung und die Duschen neu zu machen. Von den Aktivitäten des Umbaus hat sich auch OB Stefan Schlatterer am Sonntag im Rahmen einer  Besichtigung ein Bild gemacht.
Sportlich begann das Turnier am Donnertag mit dem Vereins- und Firmenturnier, das die Firma MediTec aus Sexau knapp gegen die Firma Stryker aus Freiburg gewinnen konnte. Am Freitag hatten die "Stiere aus Windenreute"  die Hörner vorne und konnten das Turnier der Zünfte als Sieger beenden.
Der Samstag wurde vom Damen Kleinfeldturnier eingeleitet, das erwartungsgemäß vom  SG Gottenheim gewonnen wurde, die uns mit zwei Mannschaften unterstützt haben. Das AH Turnier am frühen Abend konnte zum zweiten Mal in Folge die Mannschaft aus dem bayrischen Lindenberg willkommen heißen. Den Turniersieg sicherten sich die Nachbarn aus Sexau im Neunmeterschießen gegen Mundingen. Überragender Spieler des AH Turniers war der Torhüter aus Sexau, der keinen Gegentreffer zugelassen hat.
Der Sonntag begann mit einem Festgottesdienst und einem Konzert des Musikvereins Windenreute. Danach lieferten sich die G- und F-Juniorinnen tolle Spiele und wurden von der Jugendleiterin A. Krause mit Pokalen geehrt. Bei der Vereinsmeisterschaft aller FV Fußballmannschaften konnte sich überraschend die D-Jugend im Endspiel gegen die B-Jugend durchsetzen. Eine sicherlich beeindruckende Leistung dieser jungen Truppe.
Den sportlichen ABschluß des Sportfestes gestalteten die aktiven Herren in Form eines Einlagespiel gegen die Rhodia aus Freiburg. Dieses Spiel endete 5:3 für die Rhodia, wobei alle vier Treffer des FVW von F. Bürkin erzielt wurden. Das Sportfest endete dann endgültig mit der Ziehung der Preise unsere beliebten Tombola. Den Hauptpreis konnte sich dieses Jahr ein verdientes Mitglied des FVW sichern; A. Looser, verantwortlich für die Vereinszeitung Doppelpass konnte stolz den Fernseher nachhause tragen.
Vielen Dank allen Beteiligten für die Unterstützung, allen Helfern für die geleistete Arbeit und allen Gästen für ihr kommen - bis zum nächsten Jahr.

zurück

 

26.06.2010
C-Juniorinnen sind Bezirksmeister

Der FV Windenreute hat sich durch einen knappen 1:0  (0:0) Sieg im Finale gegen den ESV Freiburgden Bezirksmeistertitel 2009/10 bei den C-Juniorinnen gesichert. Von Beginn weg entwickelte sich ein tempo- reiches, spannendes Spiel mit Torchancen auf beiden Seiten. Im zweiten Durchgang kam Windenreute zu vielen guten Aktion und verbreiteten  viel Gefahr, im Abschluss aber agierten die Spielerinnen oft unglücklich. Das Tor des Tages gelang kurz vor Ende der regulären Spielzeit Nadja Herr auf Vorlage von Linda Bürkin. Was die Mädels heute und über die Saison geleistet haben, das war phantastisch.

Herzlichen Glückwunsch!
 


Manfred Herr, Elisa Eberts, Natalie Schollmeyer, Laura Marie Rauch, Ida Schneider, Katharina Killich, Nadja Herr, Teresa Gutjahr
kniend: Sophia Bach, Hannah Thoma, Linda Bürkin, Deborah Scheer, Teresa Schneider Jenny Bellavia

zurück

 

18.06.2010
Start der Clubheimrenovierung
Endlich geht es los, die Renovierung des Clubheimes beginnt. Dank vieler Sunden Planung und Verhandlung durch die Vorstandschaft des FVW kann es jetzt endlich losgehen. Die lange notwendige Renovierung des in die Jahre gekommenen Clubhauses hat begonnen. Als erster Schritt wurde die Instandsetzung des Duschraumes in Angriff  genommen, ehe man diese Woche mit der Erneuerung des Daches beginnen will. Bis zum Sportfest sollten die größten Brocken der Grundsanierung erledigt sein, um danach die Arbeitsaufwendigen Innenarbeiten aufnehmen zu können. 

zurück


Im Halbfinale war Schluss
Ihren Meister fanden die AH-Spieler des FVW in Stegen beim Halbfinale. Deutlich mit 6:1 ging dieses Spiel verdient verloren. Auf dem Nasen Kunstrasen waren die Gastgeber aus Stegen  schon durch ihre Platzkenntnisse im Vorteil, dazu kam noch die Tatsache, dass die Spieler aus Windenreute im Schnitt deutlich Älter waren und Stegen war einfach besser. Vielleicht wäre das Spiel etwas spannender geworden, hätte Ruf-Reich in der 5 Minute alleine vor dem gegnerischen Tor das 1:0 markiert. So aber spielte Stegen souverän und machte zur Halbzeit schon alles klar. Die AH aus Windenreute kann stolz auf das erreichen des Halbfinales sein und Stegen wünschen wir alles Gute für das Finale.
 

zurück

13.05.2010
Finale leider verloren
Im Frauen-Finale spielten die Vorjahrsfinalistinnen aus Windenreute vor der Pause auf Augenhöhe mit dem Favoriten Köndringen und hätten in Führung gehen können, doch Lena Metzler konnte eine Welz-Hereingabe nicht im leeren Tor unterbringen (26.). Im zweiten Abschnitt hatten beide Teams die Möglichkeit in Führung zu gehen. Für Windenreute scheiterte Lydia Schwaab nach einem Solo an TVK-Keeperin Elke Weishaar. Nach einer hektischen Schlussphase ohne Tore fiel die Entscheidung im Elfmeterschießen. Beide Torhüterinnen zeigten sich nervenstark. Am Ende hielt Weishaar den finalen Schuss vom Punkt von Windenreutes Laura Lay fest. Endstand der Begegnung 3:2 für Köndringen. Jetzt müssen die Damen des FVW noch einen Anlauf nehmen, denn schließlich sind aller guten Dinge Drei - und dann klappt es auch.
 

zurück

23.04.2010
Meisterschaft geschafft
Vier Spieltage vor Ende der Verbandsrunde ist es geschafft . Die Frauen des FV Windenreute sind Meister der Kreisliga A und damit direkter Aufsteiger in die Bezirksliga. Bisher kein Spiel verloren und nur 5 Gegentore, das ist wahrlich meisterhaft.

 
HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH

 

zurück

11.04.2010
AH im Viertelfinale
Die AH darf sich nach ihrem Pokalkrimi in Sasbach an diesem Wochenende erholen. Mit dem 1:0 vom Hinspiel in Windenreute im Rücken fuhr man mit Respekt nach Sasbach,  denn der Gastgeber des Rückspieles würde sicherlich alles daran setzen, dieses 1:0 wett zu machen. Aber dank einer super Mannschaftsleistung und großem Kampf schaffte man das kleine Wunder. Sasbach gelang nur ein Tor und durfte sich glücklich schätzen das Spiel mit 1:0 zu gewinnen, vergab doch Windenreute Mitte der zweiten Halbzeit einen Elfmeter.  Somit kam es aber zum Elfmeterschießen, welches Windenreute dank sicherer Schützen und einen bravourösen Torhüter M. Nelle für sich entscheiden konnte. Herzlichen Glückwunsch.


zurück

19.03.2010
Neue Vorstandschaft bei der Generalversammlung
Eine fast neue Vorstandschaft wurde bei der Generalversammlung am 19.03.2010 im Clubheim des FV Windenreute gewählt. Nach 10 Jahren an der Spitze des FVW zog R. Fichtner ein positives Resümee seiner Amtszeit und legte sein Amt aus privaten Gründen nieder. Neben dem Aufstieg der Aktiven Herren- und Damenmannschaft und vielen 1. Plätzen bei den Jugendlichen, konnte in den letzten 10 Jahren vieles bewegt werden. So ist man seit ca. 10 Jahren sehr erfolgreich im Mädchenfußball, konnte einige Renovierungsarbeiten am Platz erledigen; es wurden die ersten Banden  am Rasenplatz angebracht, der WEB Auftritt des FVW erlebte 2001 seine Geburtsstunde, der Verein ist Schuldenfrei und hat seine Finanzierung zur Renovierung des Clubheimes stehen. Allerdings funktioniert diese nur unter  kräftiger Mithilfe aller Mitglieder, da immerhin noch ca. 45 T€ aus eigenen Mitteln, z.B. in Form von Eigenleistung, aufgebracht werden müssen.   Diese Erfolge der letzten 10 Jahre basieren auf einem gut funktionieren Team, in dem jeder seinen Beitrag zum Vereinserfolg  beigetragen hat. Mit Ausgeschieden ist nach 4 Jahren Vorstandsarbeit F. Enderle, bei dem wir uns an dieser Stelle recht herzlich bedanken. Ebenfalls nicht mehr kandidiert haben die Beisitzer M.Kaldewey und W. Proch,  bei denen wir für 2 Jahre Vorstandsarbeit bedanken.   


                                                                                                Bild: Meidhof

Die neu gewählte Vorstandschaft um Ewin Häringer musste gleich einige Satzungs-änderungen auf den Weg bringen. So wurde zuerst die Vorstandschaft um den Spielausschuss der Damen und den stellvertretenden  Jugendleiter erweitert. Des Weiteren wurde eine Forderung der Finanzämter umgesetzt und ein entsprechender Passus in die Satzung aufgenommen. Bei den Ehrungen konnte man sich darauf verständigen, dass Ehrenmitglieder wie gehabt ernannt werden, allerdings frühestens mit Vollendung des 60. Lebensjahres beitragsfrei gestellt werden. Die Beiträge wurden moderat erhöht (Jugendliche 42 €, Erwachsene 65 € und Familien 90 / Jahr). Eine sehr harmonische GV endete mit der großen Herausforderung, die Renovierung des Clubheimes schnellst möglich voran zu treiben und die neuen Vorstandsmitglieder zu integrieren und dass bei weiterhin  normalen laufenden Sportbetrieb. 

zurück

 

31.01.2010
Hallenspiele der Damen
Sehr erfolgreich zeigten sich die Damen in der Halle; beim Bezirkspokal in Neuenburg wurde man Zweiter, knapp mit 1:0 gegen Schallstadt/Wolfenweiler das Endspiel verloren. Aber über die gesamte Bezirksmeisterschaft wurde toller Fußball gezeigt mit dem wahrscheinlichen Höhepunkt, dem 2:1 Sieg im Halbfinale gegen SG Oberried, welches man mit nur drei Feldspielerinnen bestreiten musste. AM Tag darauf, ein Einladungsturnier beim PSV Freiburg, mit  Mannschaften wie Denzlingen, Sand oder dem Gastgeber PSV. Hier spielte die Mannschaft super mit, erreicht mit einem Unentschieden gegen Sand das Halbfinale, was allerdings dann auch dem Kräfteverschleiß endgültig besiegelte. Das Halbfinale gegen Denzlingen wie auch das kleine Finale gegen Titisee war des guten zu viel und man verlor jeweils mit 2 Toren Unterschied. Hut ab, das war ein tolles Hallenwochenende.

zurück

 

22.01.2010
Erfolgreicher Neujahrsempfang
Einen guten Start in dieses Jahr stellte der Neujahrsempfang im Clubheim dar. Eine große Azahl Interessierter war ins Vereinsheim gekommen um sich über den Stand der Renovierungen und die Ziele des FVW für das Jahr 2010 zu informieren. Neben Sekt und Brötchen erläuterte E. Häringer genauestens den Stand und den geplanten Ablauf der geplanten Arbeiten. Erstes und herausragendes Ziel ist die Dachsanierung mit der Kombination einer Solaranlage. Wichtiges Ziel ist es auch, die Kabinen zu sanieren, um der großen Zahl an weiblichen Fußballern gerecht zu werden. Nicht wenig als 80 weibliche Fußballerinnen sind für den FVW am Ball - eine stolze Zahl, die auch ein Zeichen der hervorragenden Jugendarbeit ist. Am Ende der Veranstaltung wurden noch die  Torschützen der vergangenen Saison geehrt. Für die AH ist dies H. Ruf-Reich, für die Aktiven Chr. Benninger und für die Damen L. Schwaab. Herzlichen Glückwunsch!

 

zurück

 

 

Fußballverein Windenreute e.V., Kähnelacker 11, 79312 Emmendingen